DIY Schneekugeln selber machen: Günstige Geschenkidee für Weihnachten

Ich lieeebe Schneekugeln, manchmal könnte ich sie einfach nur stundenlang schütteln und beobachten, wie der „Schnee“ sich langsam durch’s Wasser bewegt. Weil ich so verrückt nach Schneekugeln bin, dachte ich mir, eine kleine DIY-Version wäre doch auch schön, oder? Das Geniale daran: Wenn ihr leere Marmeladengläser verwendet, sind die DIY Schneekugeln eine richtig hübsche und günstige Geschenkidee! Es muss also gar nicht immer so etwas teures sein. Ich habe mir mehrere DIY Ideen für euch überlegt: Einmal Schneekugeln mit Fimo-Figuren, dann eine schlichte Variante mit Tannenbäumen und zum Schluss habe ich noch kleine Plastiktiere (hatte ich ebenfalls noch zuhause) verwendet. Alle Varianten sind wirklich schnell und günstig selbst gemacht, müsst ihr unbedingt ausprobieren!

DIY Anleitung: Schneekugeln selber machen

Material:

  • Leere Marmeladengläser
  • Glitzer
  • ca. 5-10ml Glycerin (für eine mittelgroße Schneekugel)
  • ca. 25-50ml destilliertes Wasser (normales Wasser geht auch, aber dann halten die Schneekugeln nicht so lange)
  • Fimo, Plastikfiguren oder Mini-Tannenbäume
  • Heißkleber
  • Washi-Tape zum Verzieren

So geht’s:

  1.  Die Schneekugeln sind so schnell selbstgemacht, ihr werdet es kaum glauben! 🙂 Fangt mit der Füllung an: Dazu klebt ihr eure Plastikfiguren oder Mini-Tannenbäume innen mit Heißkleber auf den Deckel und lasst alles gut trocknen. Wer möchte, kann stattdessen auch Figuren aus Fimo formen, ich habe z.B. einen Regenbogen selbst gemacht. Das dauert allerdings länger und ist nur optional.
  2. Jetzt füllt ihr euer Glas mit Wasser und Glycerin. Das Glycerin ist dazu da, dass das Glitzer langsamer zu Boden sinkt und kostet in der Apotheke 1-2€.
  3. Fügt im nächsten Schritt einen Teelöffel Glitzer hinzu. Ich empfehle euch hier, eher grobes Glitzer zu verwenden. Wenn das Glitzer zu fein ist, wird das Wasser sehr trüb.
  4. Schraubt eueren Deckel auf das Glas und voilà! Eure Schneekugel ist fast fertig!
  5. Jetzt könnt ihr den Rand des Deckels nach Lust und Laune mit Washi-Tape verzieren.

Love,

Caro2

5 Comments

  • Anonym sagt:

    Mir gefällt die schneekugel am Besten

  • Katja sagt:

    Deine Schneekugeln sind so schön. Habe ich eben gerade ausprobiert, ein Glas mit Tannenbäumchen und einem Reh von Schleich-dazu ganz viel Glitzerschnee und ein Glas mit einem dicken Einhorn. Hatte bestimmt schon zu viel Kekse genascht. 😄 Nun habe ich zwei schöne Last-Minute Geschenke. Vielen Dank für die schöne Anregung.

  • Super süß, perfektes Weihnachtsgeschenk!
    Vorallem für Glitzerliebhaber 🙂
    Schöne Idee, als Kind habe ich immer super gerne Schneekugeln gebastelt.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend,
    Filiz von www. filizity.com

  • Rezepte mit Herz - meine Küchenzeit sagt:

    So ein süßes Diy für Weihnachten! 🎅⛄ Super zum verschenken!🎁 An kalten Wintertagen,wenn es draußen ganz grau und regnerisch ist, kann man stundenlang sich mit der Schneekugel beschäftigen.

    Ich würde mich wahnsinnig doll darübe freuen, wenn du mir antworten würdest , da du meiner Meinung nach den besten Blog auf Pinterest hast und echt tolle Rezepte und Diys hochlädst.

    Ps : Du kannst ja auch mal auf meinem Pinterest Account vorbeischauen. Ich heiße auf Pinterest “ Rezepte mit Herz- meine Küchenzeit “ und würde mich super doll darüber freuen , wenn du mir folgen würdest , da ich im Moment auf die 14 Follower hinfiebere und du mein größtes Vorbild bist ! 😊😊😍😍

    Viele liebe Grüße
    Deine Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.