DIY Kristalle selber züchten mit Alaune und Eierschalen – Einfach & Günstig

Ich hatte vor einiger Zeit schonmal Kristalle selbst gezüchtet, bin aber kürzlich über eine vieeeel viel einfachere Methode gestolpert! Mit Alaune (das bekommt ihr für wenige Euros in der Apotheke) lassen sich ganz schnell und einfach tolle Kristalle selber züchten. Der Clou an diesem DIY: Ihr müsst vorher eine Eierschale präparieren, damit die Kristalle nachher gut an den Schalen haften. Über Nacht bilden sich dann wunderbare Kristalle, die ihr außerdem in verschiedenen Farben einfärben könnt. Toll, oder? 😇 Ihr könnt die DIY Kristalle z.B. in einer Schale mit Kerzen dekorieren oder als Ring-Ablage nutzen. Der Kreativität sind echt keine Grenzen gesetzt, hihi!

DIY Anleitung: Kristalle mit Alaune und Eierschalen selber züchten

Material:

  • Pro Farbe ca. 150g Alaune, bzw. „Kaliumaluminiumsulfat“ (gibt’s sehr günstig in der Apotheke, ich habe für 500 Gramm knapp 4 bezahlt)
  • Ca. 250ml heißes Wasser
  • Eierschalen
  • Lebensmittelfarbe
  • Wer mag: Goldfarbe zum Verzieren

So geht’s:

  1. Als erstes präpariert ihr eure Eierschalen: Streicht sie mit einem wasserunlöslichen (wichtig!) Kleber ein und bestreut sie mit Alaune-Salz. Lasst alles ca. 1 Stunde trocknen. Dadurch schafft ihr nachher die perfekte Basis für eure Kristallzucht.
  2. Gebt das heiße Wasser in eine Schüssel und rührt jetzt so viel Alaune hinein, bis sich kein Pulver mehr im Wasser löst. Dadurch habt ihr nämlich eine gesättigte Lösung und die Kristalle können sich nachher super gut an den Eierschalen ablagern. Im Zweifelsfall gebt ihr lieber etwas mehr Alaune ins Wasser, als zu wenig! Wenn ihr zu wenig verwendet, bilden sich nämlich weniger oder gar keine Kristalle. Da ich das Mischen nach Gefühl gemacht habe, sind meine Mengenangaben nicht 100%ig genau. 😉
  3. Wer mag, gibt Lebensmittelfarbe zur Lösung. Ich habe hier die Erfahrung gemacht, dass ihr recht viel Farbe verwenden müsst, damit die Eierschalen nachher auch schön bunt werden.
  4. Legt die präparierten Eierschalen in die Lösung und lasst alles über Nacht stehen.
  5. Am nächsten Tag haben sich wunderbare Kristalle gebildet, woohoo! Tupft eure Kristalle trocken und bemalt den Rand (wenn ihr Lust habt) mit etwas Goldfarbe.

Love,

Caro2

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ich beantworte eure Kommentare innerhalb einiger Tage, ihr bekommt die Antwort direkt per Mail. Checkt dazu auch euren Spam Ordner! :)