Kristalle züchten: Süße DIY Kristall-Deko für Zuhause

Wenn ich an Kristalle züchten denke, dann kommen bei mir immer Kindheitserinnerungen hoch. Ich hatte damals einen Experimentier-Kasten von Kosmos geschenkt bekommen und konnte gar nicht genug von den selbstgemachten Schmuckstücken bekommen! Ich fand es nämlich immer unglaublich spannend, den Kristallen beim Wachsen zuzusehen und das Herumexperimentieren welche Substanz am besten funktioniert finde ich bis heute super interessant.

Ihr kennt doch sicherlich die Interior-Ecke bei Urban Outfitters? Ja, alles schön und gut dort, aber leider etwas zu teuer für mich. Kürzlich habe ich dort online auch Deko-Kristalle entdeckt (natürlich total überteuert) und zeige euch heute deshalb, wie ihr solche Schmuckstücke ganz leicht selber macht!

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nie erwartet hätte, dass meine „Fake“ Kristalle nachher so echt aussehen! Anfangs war ich echt skeptisch, aber nach einigen Youtube Videos habe ich den Dreh so langsam raus und verrate euch natürlich auch meine Tricks! Als Umrandung habe ich übrigens einfach Goldfarbe benutzt und finde auch das sieht täuschend echt aus. 🙂

DIY-Anleitung-Kristalle-Züchten

DIY Anleitung: Kristalle züchten

Material:

  • Pfeifenreiniger
  • Geeignetes Salz (Natriumborat eignet sich am besten, leider in DE nur mit Gewerbeschein käuflich. Ansonsten kann man mit Alaun experimentieren oder sich das Kristall-Set von Kosmos* kaufen)
  • Goldfarbe*
  • Holzspieße, Becherglas
  • Lebensmittelfarbe (oder Seidenpapier kurz in das Wasser getunkt, ich hatte keine Lebensmittelfarbe zuhause)

So geht’s:

    1. // Bevor ich loslege: Ich bin kein Chemie-Spezialist und zeige euch lediglich, wie meine Kristalle entstanden sind. Für die Verwendung gefährlicher, chemischer Substanzen übernehme ich keine Haftung. //
    2. Für jeden Kristall benötigt ihr einen Pfeifenreiniger, den ihr zu einem runden Kreis zusammen rollt. Befestigt den Pfeifenreiniger-Kreis dann mit einem Stück Schnur an eurem Holzspieß.
    3. Der allgemeine Trick, wie man große Kristalle züchtet, besteht darin, die Lösung aus Wasser und Salz komplett zu sättigen. Diesen Punkt erreicht ihr, indem ich gerade so viel Salz zu eurem Wasser gebt, bis ihr merkt, dass sich kein weiteres Salz mehr löst.
    4. Kocht das Wasser einfach auf und gebt es in eure Gefäße (bei mir alte Tassen mit jeweils 200 ml Fassungsvermögen).
    5. Jetzt rührt ihr vorsichtig euer Kristallsalz hinein und macht das so lange, bis sich nichts mehr von dem Salz löst. Ich habe das ehrlich gesagt nach Gefühl gemacht, muss aber sagen, dass es ziemlich lange dauert, bis man diesen Punkt erreicht. Zu Anfang habe ich auch den Fehler gemacht und zu wenig Salz genommen, dann wird der Pfeifenreiniger aber nicht komplett ummantelt.
    6. Wenn eure Kristalllösung fertig ist,  gebt ihr einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu und legt den Pfeifenreiniger-Kreis in die Lösung. Lasst alles über Nacht an einem geschützten Ort stehen. Morgens sollten sich nun schöne Kristalle gebildet haben!
    7. Trocknet die Kristalle gut ab und entfernt die Schnur. Jetzt bemalt ihr den Rand nur noch mit Goldfarbe und fertig sind die Deko-Kristalle!
    8. Mein Tipp: Falls euch das Selberzüchten zu aufwendig ist, könnt ihr auch einfach günstige Amethysten oder Bergkristalle kaufen und dann mit Goldfarbe anmalen. Macht zwar bestimmt nicht so viel Spaß wie das Selbermachen aber sieht bestimmt auch toll aus! 🙂
    9. Ich habe noch Mini-Sukkulenten (oder Tillandsien) in die Kristalle gesetzt, das könnte man mit gekauften Kristallen zB. auch gut nachmachen.

Kristalle-selber-machen

Kristalle-selber-züchten

Kristalle-züchten

Besonders stilvolle Kombination: MacBook und Kristalle! 🙂

Borax-Kristalle

Kristalle-Borax

Na, seid ihr jetzt auch so im Kristall-Fieber wie ich? Ich hoffe doch und wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Love,

Caro2

*Affiliate-Link, bei Kauf erhalte ich eine kleine Provision

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.