DIY Körperpeeling mit Rosen-Mandel Duft: Hallo Herbst Blogparade

Ich habe vor einiger Zeit schonmal ein DIY für Lavendel-Körperpeeling veröffentlicht. Mittlerweile habe ich meine Peeling-Kenntnisse weiter ausgebaut und zeige euch heute ein super einfaches Rezept für duftendes Rosen Peeling. Ich bin echt überrascht, wie leicht sich tolle Peelings selber machen lassen!

Für mein Rosen-Körperpeeling habe ich nämlich feines Himalaya Salz verwendet, das viel angenehmer zur Haut ist als reines Meersalz. Meersalz reizt meine empfindliche, eher trockene Haut nämlich leicht. Bei dem Himalaya Salz habe ich davon gar nichts gemerkt. Außerdem schön: Das Himalaya Salz hat von Natur aus eine schöne rosa Farbe. Für mich als verrückter Pink-Liebhaber ist das natürlich perfekt! 🙂 Kleiner Tipp: Das Rosen-Peeling macht auch die Hände streichelweich!

Jetzt, wo es Herbst wird, geht bei mir sowieso nichts ohne ein wohlriechendes Peeling für die Badewanne und einer Tasse heißem Chai. Dazu ein gutes Buch und ich könnte den ganzen Tag zuhause verbringen! 🙂 Ich bin ja auch so jemand, der sich schon im September an den Spekulatius und Lebkuchen freut! 😀 Wem von euch geht’s ähnlich wie mir?

koerperpeeling-peeling-body-scrub-diy-selbermachen-diy-blog

Mein Rosen Körperpeeling ist bei der Hallo Herbst Blogparade dabei! Ins Leben gerufen wurde die Blogparade von Dörthe vom Blog Ars Textura und ich freue mich total, dabei zu sein! Schaut unbedingt auch bei meinen Blogger Kolleginnen vorbei! Es ist ganz viele tolle herbstliche DIY Ideen zusammen gekommen:

 

18. September: Eröffnung der Blogparade: Dörthe von Ars Textura zeigt euch ein super leckeres Rezept für Kürbispizza
19. September: Sandra von NORDAHAGE bastelt mit euch etwas aus Blättern
20. September: Judith von Frau Liebling zeigt euch, wie ihr mit Blättern drucken könnt
21. September: Rosy von Love Decorations hat ein herbstliches DIY aus Fimo für euch vorbereitet
22. September: Jenny von Tulpentag bastelt und dekoriert für euch mit Salzteig
23. September: Lea von Rosy & Grey backt mit euch eine leckere Apfeltarte
24. September: Ich zeige euch mein Rosen-Badesalz 🙂
25. September: Stephanie von Meine Küchenschlacht beendet die Blogparade mit Zwetschgen Clafoutis mit Scotch

hallo-herbst-blogparade

diy-anleitung-body-scrub-koerperpeeling-selbermachen-rose-mandel-meersalz

DIY Anleitung: Körperpeeling mit Rosenduft und Himalaya Salz

Material:

  • Himalaya Salz (habe ich bei Alnatura gefunden)
  • 4 getrocknete Rosenblüten (Am besten günstige Rosenköpfe trocknen lassen)
  • Einige Tropfen Rosenöl
  • 4 EL Mandelöl
  • Hübsche Gläser zur Aufbewahrung

So wird’s gemacht:

  1. Gebt eine Tasse Himalaya-Salz mit den Rosenblüten, dem Rosenöl und dem Mandelöl in einen Mixer  und vermischt alles gut miteinander. Durch das Mixen wird das Himalaya Salz noch feiner, was nachher viel angenehmer für die Haut ist. 🙂
  2. Nun gebt ihr euer Körperpeeling in ein hübsches Glas und verschließt es gut. Außen könnt ihr noch ein handgeschriebenes Etikett anbringen und fertig ist das perfekte Geschenk für Mama oder beste Freundin!

koerperpeeling-peeling-body-scrub-kosmetik-selbermachen-diy-blog-berlin
koerperpeeling-peeling-body-scrub-selbermachen-diy-blog

koerperpeeling-peeling-body-scrub-selbermachen-diy-blog-berlin koerperpeeling-peeling-bodycrub-rose-salz-diy-selbermachen-diy-blog

Ich wünsch‘ euch allen einen super Start in den Herbst! 🙂

Love,

Caro2

14 Comments

  • Claudia sagt:

    Liebe Caroline, tolle Idee, wird jetzt zu Weihnachen „produziert“ und verschenkt 😍🎁 Kannst Du mir sagen, ob grob- oder feinkörniges Salz verwendet hast. Lieben Dank und eine tolle Adventszeit. Claudia

  • Barbara sagt:

    Das Peeling ist wirklich supertoll, aber bitte nimm dafür Rosen in Bio-Qualität!!!!
    Billige Rosen enthalten leider hohe Pestizidanteile (oft sogar Fungizide und Insektizide, die in Deutschland verboten sind!) und diese Chemiekeulen möchte ich mir nicht auf die Haut schmieren.
    Nichts für ungut und liebe Grüße
    Barbara

  • Ella sagt:

    Wie ist denn die haltbarkeit dieses peelings ?

    • Caroline sagt:

      Hallo Ella,
      Da das Peeling überwiegend aus Salz und Öl besteht kann es eigentlich nicht wirklich „schlecht“ werden. Ich benutze meins jetzt seit einigen Monat und es ist immer noch genauso frisch wie am Anfang! Aber sobald du merkst, dass sich der Geruch oder die Konsistenz ungut verändert, würde ich es wegtun 🙂
      Hoffentlich konnte ich dir damit weiterhelfen!
      Liebe Grüße,
      Caro

  • Jacky sagt:

    So wunderschöne Ideen hier auf deinem Blog! Bin froh dich entdeckt zu haben und mache mich am Wochenende gleich ans basteln.

    Liebe Grüße,
    Jacky

    My photography-blog: http://www.vifer-photography.blogspot.com

  • Valli sagt:

    Das ist ja echt eine tolle Idee! Könntest du mir vielleicht sagen, woher du das Rosen- und Mandelöl hast?

    • Caroline sagt:

      Huhu liebe Valli,

      entschuldige meine verspätete Antwort!
      Ah, verdammt, ich hatte im Post die Links zu den Quellen vergessen. Sorry! Das Mandelöl hatte ich aus der Apotheke (einfach nachfragen), ist dort aber im Vergleich zu Online Shops relativ teuer. Rosenöl bekommst du von Primavera, aber das liegt leider auch bei fast 20€ (hält dafür aber ewig). Als günstigere Alternative kann ich dir Duftmischungen von Primavera empfehlen, gibt zB. ein „Samt & Rosen“ Öl, das günstiger ist. Oder du versuchst es mit einem anderen Hersteller, ich würde bei ätherischen Ölen jedoch wirklich auf hohe Qualität achten. 🙂
      Hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

      Liebe Grüße
      Caro

  • Sophia sagt:

    hihi, jetzt wird das gute Salz als Peeling benutzt- was man nicht alles für einen Luxuskörper macht :-). sieht auf alle Fälle nach einem echten Knallerpeeling aus und macht Lust auf Wellness ( jetzt-sofort!!) !

    love
    sophia

  • Tolle Idee! Könnte ich mir auch gut als Geschenk für Beauty-begeisterte Mädels vorstellen =)
    Liebe Grüße
    Susi

  • Annitschka sagt:

    Das sieht soooo hübsch aus und ist vor allem soooo einfach zu machen!!
    Als Geschenk oder Mitbringsel perfekt!!
    Danke für dieses Rezept! Wurde direkt bei Pinterest zum späteren Nachmachen gepinnt 🙂
    Liebste Grüße,
    Annitschka von annitschkasblog.de

  • Maria sagt:

    Was für eine tolle Idee 🙂 Und Ideal zum Verschenken! Wird auf jeden Fall mal ausprobiert, wenn ich an alle Bestandteile rankomme! Liebe Grüße aus Passeier 🙂

  • Carmen sagt:

    Wow wow wow! Liebe Caroline, du verblüffst mich einfach immer wieder mit deinen tollen Ideen. Dieses Peeling sieht so toll aus und ich will gar nicht wissen, wie gut sich nachher die Haut anfühlt 🙂
    Ganz liebe Grüsse, Carmen – http://www.carmitive.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.