DIY Kleiderstange aus Kupferrohr selber bauen

Wisst ihr, auf was ich mich zurück in Berlin am meisten freue? Auf meine Schwester! Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass meine Schwester Diana vor einigen Monaten nach Berlin gezogen ist… Ich freue mich SO SEHR, dass wir endlich in der gleichen Stadt wohnen! <3 Diana hat eine super schöne (Hipster 😀 ) Wohnung in Friedrichshain gefunden, die wir zusammen eingerichtet haben. Und weil ich ja der absolute DIY-Freak bin, dürfen ein paar selbstgemachte Accessoires natürlich auf gar keinen Fall fehlen! Mittlerweile hat Diana auch das DIY-Fieber gepackt und zusammen tüfteln wir schon an den nächsten Projekten für ihre Wohnung.

Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich mit Alex in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen bin… wir hatten Null Budget für eine schöne Einrichtung und auch sonst sehr wenig Möbel. Eigentlich eher notgedrungen (wir armen Studenten! 😉 ) haben wir beschlossen, unsere Wohnung mit DIY Möbeln und Flohmarkt-Kram einzurichten. Alex war anfangs seeehr skeptisch, doch nach unserem ersten gemeinsamem DIY, den Beistelltischen aus Kupfer, konnte ich ihn von meinen DIY-Projekten überzeugen. Mittlerweile habe ich fast keinen Platz mehr bei mir in der Wohnung, so viele DIYs hab ich ich schon für den Blog gebastelt- es sind mittlerweile fast 100 Posts, verrückt, oder?!

Zurück zu Dianas Wohnung: Diese Kleiderstange aus Kupferrohr ist das absolute Low-Budget-DIY mit großem WOW-Effekt. Ich meine, Kupferstangen kosten ungefähr 20€, dazu noch etwas Seil… Fertig ist das stylische DIY! Bei mir zuhause habe ich übrigens auch solche Kleiderstangen hängen, allerdings aus Holz (aus dem Wald gesammelt :O ) statt aus Kupferrohr.
diy-kleiderstange-bauen-selber-machen-aus-kupfer-diy-blog

DIY Anleitung: Kleiderstange aus Kupferrohr bauen

Material:

  • Eine Kupferrohrstange
  • Zwei Kupferschraubwinkel (achtet darauf, dass Kupferrohr und Schraubwinkel den gleichen Durchmesser haben!)
  • Einen Kupferrohrschneider (gibt’s zB. bei Bauhaus)
  • Ein Stück Seil

So geht’s:

  1. Die DIY Anleitung ist eigentlich fast selbst erklärend: Schneidet eure Kupfertange mit dem Kupferrohrschneider auf eure gewünschten Maße und befestigt die Kupferschraubwinkel an beiden Seiten. Wenn die Schraubwinkel etwas locker sitzen, könnt ihr sie auch festkleben.
  2. Jetzt knotet ihr zwei Stücke Seil an den beiden Kupferrohrenden fest… Fertig ist die DIY Kleiderstange!

diy-kleiderstange-bauen-selber-machen

diy-kleiderstange-bauen-selber-machen-aus-kupferrohr-diy-blog-berlin

Love,

Caro2

15 Comments

  • Kerstin sagt:

    Hallo Caro,

    Sehr coole Idee. Wie hast du das Ganze an der Decke befestigt? Wie sind Deine Erfahrung bei der Nutzung?
    Wackelt das Ganze auch nicht zu sehr?
    Viele Grüße

  • Lara sagt:

    Super DIY, ich glaube im Nachhinein kannst du echt froh sein, dass ihr damals nicht so ein riesen Budget für die Wohnung hattet, sonst wärst du nie zu diesem tollen Hobby und deinem wunderschönen Blog gekommen😉

    Werde ich definitiv ausprobieren, vielen Dank für die Inspiration💕

    Liebe Grüße,
    Lara von KIDS around the BLOG, a teenager’s fashion blog.

  • Vivien sagt:

    Super tolle Idee. Wir von Satamo haben das auch schon einmal versucht, jedoch mit einem langen Ast, der im Park vom Baum gefallen ist. Schöne Alternative zum normalen Kleiderständer 🙂

    • Caroline sagt:

      Vielen Dank Vivien 🙂 Ahh ja, die Ast-Variante finde ich auch suuper! Ich würde mir niemals mehr einen normalen Kleiderständer kaufen :O Viel zu viele schöne und einfache DIY Alternativen!
      Liebste Grüße,
      Caro

  • Inka sagt:

    Hi, das Seil hättet ihr auch durch das Rohr laufen lassen könnt. Das Rohr mit seinen nach oben stehenden Eckstücken bietet sich ja regelrecht dafür an. Nur als Idee für deine Schwester oder die Leser 🙂 LG Inka

    • Caroline sagt:

      Ahh das ist wirklich eine gute Idee, da bin ich selber gar nicht draufgekommen 😀
      Aber an sich mag ich den Look von den Knoten auch ganz gerne 🙂
      Liebste Grüße,
      Caro x

  • Super schöne Idee 🙂
    Haben uns auch eine matt silberne Kleiderstange aus Rohren zusammengebaut und schwarz übersprayt – dadurch hat es ein bisschen Industrie Charme.
    Hast du bei deiner Holzvariante das Holz lackiert oder es einfach naturbelassen?

    Viele Grüße
    Alena

    • Caroline sagt:

      Dankeschön! Ahhh das klingt super, bin ein rieeesen Fan vom Industrial Design, obwohl ich’s sonst ja eher verspielt und süß mag 🙂
      Ich hab es einfach naturbelassen, mag diesen etwas „gröberen“ Look.
      Wünsche dir noch eine gute Woche!
      Deine Caro x

  • Yuliana sagt:

    Das Thema Wohnungseinrichtung finde ich sehr interessant. Ich bin schon auf deine Projekte für Dianas Wohnung gespannt. Die Kleiderstange sieht sehr stylisch aus, aber ich mag es einfach, wenn meine Kleider im Schrank „versteckt“ sind. In meinem Kleiderschrank herrscht nämlich nicht immer Ordnung 😉
    Grüße

    • Caroline sagt:

      Liebe Yuliana,
      Danke für dein liebes Feedback! Freut mich sehr, dass dir das kleine Wohnungsprojekt bisher gefällt 🙂
      Jaa, das kann ich total verstehen! Ich finde es aber irgendwie einfacher Ordnung zu halten, wenn eben nicht alles versteckt ist 😉 Man zwingt sich so quasi unbewusst zum Aufräumen.
      Liebste Grüße,
      Deine Caro

  • Luisa sagt:

    Was für eine tolle Idee! Ich bin immer noch auf der Suche nach einer tollen Kleiderstange für unser Schlafzimmer, jetzt muss ich nur noch meinen Freund überzeugen;)

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

  • Katta sagt:

    Ein minimalistischer Hingucker! Gefällt mir 🙂

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA
    INSTAGRAM
    FACEBOOK

  • Anja sagt:

    Das sieht wirklich mega gut aus! Was man alles aus einem Kupferrohr machen kann… Ich befürchte nur, dass das meine Altbauwohnung nicht ganz aushält :/

    • Caroline sagt:

      Huhu,
      Freut mich, dass es dir gefällt! Kupfer ist wirklich sooo vielseitig 🙂
      Also Ich habe die Stange auch in einem alten Berliner Altbau montiert und am Anfang ein bisschen am Zweifeln ob das auch hält, aber hat echt super geklappt. Man muss nur auf die richtigen Dübel achten.
      Liebste Grüße,
      Caro xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.