DIY Handschuhe und Stirnband selber machen: Schnelles DIY Weihnachtsgeschenk 🎁

Ihr seid noch oder schon auf der Suche nach schnellen DIY Weihnachtsgeschenken? Dann werdet ihr auf meinem DIY Blog bestimmt fündig! Ich zeige euch heute eine super schnelle und einfache DIY Idee für selbstgemachte Handschuhe. Das Geniale an dieser Idee: Die Handschuhe werden aus einem alten Strickpullover upgecycelt, ist das nicht cool? Ich hätte NIE gedacht, dass die Handschuhe nachher auch tragbar sind, aber man kann sie wirklich kaum von gekauften Handschuhen unterscheiden. Klar, Fingerhandschuhe bekommt man mit meiner schnellen DIY-Technik nicht hin, aber für lange Winterspaziergänge sind kuschelige Fäustlinge genau das Richtige. Also: Ran an die alten Wollpullis und hallo schicke neue DIY Handschuhe! 😍

DIY Anleitung: Handschuhe aus altem Strickpullover selber machen

Material:

  • Alter Strickpullover
  • Nadel und Faden

So geht’s:

  1. Legt eure Hand entweder direkt auf den Strickpullover und zeichnet die Umrisse mit ca. 2cm Nahtzugabe oder zeichnet erst eine Schablone auf Papier.
  2. Egal, ob ihr eine Schablone verwendet, oder direkt auf den Pullover gemalt habt: Das Ganze müsst ihr zweimal machen, weil ihr später auch zwei Handschuhe braucht.
  3. Achtung: Achtet darauf, dass die Handschuhe nachher spiegelverkehrt sein müssen. D.h. ihr dürft eure Hand/Vorlage nicht zweimal genau gleich auf den Strickpullover legen, sondern so, dass die Daumen sich an einer Seite fast berühren. Ansonsten habt ihr einmal das Strickmuster oben auf dem Handschuh und auf dem anderen Handschuh unten.
  4. Jetzt näht ihr eure Handschuhe links auf links (also die beiden unschönen Stoffseiten nach außen) mit Nadel und Faden zusammen. Ihr könnt alternativ auch eine Nähmaschine verwenden.
  5. Wendet eure Handschuhe… und voila! Schon habt ihr euren Strickpullover zu süßen DIY Handschuhen upgecycelt! ☺️

DIY Anleitung: Geflochtenes Stirnband aus altem Strickpullover selber machen

Material:

  • Alter Strickpullover
  • Nadel und Faden (Alternativ geht auch Heißkleber)

So geht’s:

  1. Für dieses DIY Tutorial verwerten wir die Reste des Strickpullis weiter, genauer gesagt die Ärmel: Schneidet beide Ärmel an den Kanten ab und schneidet diese Ärmel der Länge nach auf.
  2. Schneidet das breite Ärmelstück nochmal der Länge nach durch, so dass aus einem Ärmel schließlich zwei lange Stücke entstehen.
  3. Jetzt näht ihr drei dieser ingesamt vier langen Stücke links auf links zusammen, so dass eine lange Wurst entsteht. Ihr könnt die Teile alternativ auch mit Heißkleber zusammenkleben, das funktioniert genauso gut.
  4. Zum Schluss flechtet ihr eure drei „Würste“ zu einer langen Wurst (dem Stirnband :D) und befestigt die Enden mit Nadel und Faden aneinander, so dass ein runder Kreis entsteht. Fertig ist euer DIY Stirnband, das sich wie die selbstgemachten Handschuhe super als kleines Weihnachtsgeschenk eignet!

Love,

Caro2

3 Comments

  • Doreen sagt:

    Hallo Caro, vielen lieben dank für deine tolle anleitungen die haben mir und meiner familie schon viel spass gebracht und so wie die rückmeldung wasr haben sie noch nie so tolle geschenke bekommen

  • Silke sagt:

    Nichts für Ungut, aber Stricksachen mit Heißkleber zusammenkleben ist nicht wirklich schlau, da man diese Sachen dadurch nicht waschen kann. Aber ein Stirnband will ich doch regelmäßig waschen.
    Ich finde, diese Info sollte dabeistehen, damit hinterher niemand ein bößes Erwachen hat.

    Viele Grüße,
    Silke

    • Caroline sagt:

      Hallo Silke,

      man kann das Stirnband waschen, wenn ich es nicht selbst getestet hätte, würde ich es auch nicht so online stellen.
      Außerdem steht in der Anleitung, dass man alternativ gerne nähen kann, wie es einem lieber ist.

      LG
      Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.