Schreibtisch Makeover: DIY Fotowand mit Fujifilm Instax selber machen 💖

Dieser Blogpost enthält Werbung für Fujifilm. Juhuuu, ich habe es endlich geschafft, meinen Schreibtisch aufzuhübschen! 😇 Ich muss nämlich gestehen, dass mein Schreibtisch bis vor kurzem ziemlich lieblos aussah: Der günstigste Ikea Schreibtisch in einer dunklen Ecke, dazu viel Staub und eine schäbige Schreibtischlampe… ahhh! Damit ist jetzt Schluss, denn zusammen mit Fujifilm habe ich mein Schreibtisch Makeover endlich in Angriff genommen. Wenn ihr mir auf Instagram folgt, erinnert ihr euch vielleicht noch: Ende April hat mich Instax auf das Launch Event der neuen „instax SQUARE SQ 10“ Kamera eingeladen und die liebe Lu von Luloveshandmade war ebenfalls mit dabei! Zusammen haben wir eine super coole Foto-Tour durch Berlin unternommen und die schönsten Plätze für euch fotografiert. Besonders angetan haben es uns die typisch gelben Berliner U-Bahnen, die sich übrigens suuuper als Fotomotiv eignen, hihi!

Lu und ich – zwei richtige DIY Freaks! 😍

Tja, und was bringen mir so schöne Fotos, wenn ich sie nirgends aufhängen kann? Richtig, nix! 😀 Genau deshalb habe ich mir passend zu meinem Schreibtisch Makeover etwas Tolles überlegt: Man nehme ein Spalier (oder Wandgitter), lackiert es in einer hübschen Farbe… und befestigt die Fotos daran. Das ist wirklich super schnell gemacht… und verwandelt jeden Schreibtisch in eine hübsche Arbeitsecke. Meine komplette DIY-Anleitung (inklusive Tipps, wo’s das Spalier günstig zu kaufen gibt), zeige ich euch weiter unten. Für dieses DIY durfte ich übrigens beide Sofortbild-Kameras testen: Die instax SQUARE SQ 10 und die instax mini 9 (in flamingopink, hihi). Worin unterscheiden sich beide Kameras und welche Kamera ist für wen geeignet? Auch das erzähle ich euch weiter unten. So lässt’s sich arbeiten: Ich lieeebe meinen neuen Schreibtisch und bekomme vor lauter Farben, Donuts und Einhörnern gleich gute Laune. 😀

DIY Anleitung: Fotowand schnell & einfach aus einem Wandgitter selber machen

Material:

  • Ein Wandgitter oder Spalier (ungefähre Größe: 50x80cm). Ich habe ein Wandgitter über Amazon bestellt (Affiliate-Link), bei IKEA gibt’s aber als günstige Alternative das BARSÖ Spalier. (Update: Das Ikea Spalier ist derzeit nicht mehr vorhanden. :()
  • Acryllack in eurer Liblingsfarbe (gibt’s im Baumarkt oder Bastellladen, ich habe ein helles Rosa verwendet)
  • Sofortbild-Fotos (ich habe meine Fotos mit der instax SQUARE SQ 10 Kamera fotografiert)
  • Binder Clips zum Befestigen (Affiliate-Link)

So geht’s:

  1. Das DIY ist eigentlich selbsterklärend, hihi! 🙂 Lackiert euer Gitter am besten draußen und lasst alles gut trocknen. Dann hängt ihr es über dem Schreibtisch auf und befestigt eure Fotos mit Clips am Gitter.
  2. Mein Tipp: Ich habe zusätzlich noch eine Deko-Glühbirne am Gitter befestigt, das verleiht dem Schreibtisch eine super gemütliche Stimmung. Außerdem könntet ihr auch Stifteboxen/Becher am Gitter befestigen, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 🙂

Sieht das nicht toll aus? Ich liebe meine Instax Sofortbilder und freu mich schon riesig, die Kamera auf meine große Asien-Reise im Herbst mitzunehmen. 💖

Fujifilms „instax SQUARE SQ 10“ & „instax mini 9“ – Mein Vergleich:

Wie gesagt habe ich für dieses DIY beide Kameras ausgiebig getestet und kann euch einen kleinen (technischen) Vergleich mit auf den Weg geben: Beide Kameras sind super einfach zu bedienen und hochwertig verarbeitet, jedoch unterscheiden sie sich technisch und preislich: Die instax SQUARE SQ 10 hat nämlich einen großen Vorteil, den die  instax mini 9 nicht hat: Mit ihr könnt ihr sowohl digital, als auch analog fotografieren! Der Clou: Die Fotos können direkt ausgedruckt werden und bleiben aber auf der Kamera gespeichert. D.h. ihr könnt so viele Fotos aufnehmen, wie ihr wollt… und erst später entscheiden, welche Fotos wirklich ausgedruckt werden sollen. Anders ist das bei der instax mini 9: Dort drückt ihr einfach auf den Auslöser und das Foto wird direkt ausgedruckt, also wie bei einer ganz normalen Sofortbildkamera auch. Dei instax SQUARE Sofortbildkamera hat außerdem mehrere Blitzfunktionen, integrierte Aufnahmemodi (ich fand den Doppelbelichtungsmodus super cool!) und Filter. Noch ein Punkt, der mir persönlich total gefällt: Die Fotos werden nachher quadratisch ausgedruckt, bei der instax mini 9 dagegen im schmaleren Hochformat. Noch kurz zum Preis: Die instax SQUARE Sofortbildkamera ist für 289,- Euro (UVP) zu haben, die instax mini 9 schon für 84,- Euro (UVP). Mein persönliches Fazit zu beiden Kameras: Wenn ihr wirklich nur auf schnelle Schnappschüsse aus seid, dann empfehle ich auch die instax mini 9. Sobald ihr die Fotos aber auch digital auf eurem Computer haben wollt oder künstlerischer mit Filtern und Belichtungszeiten kreativ werden wollt, dann solltet ihr euch die instax SQUARE SQ 10 zulegen. 🙂 Die Fotos oben habe ich mit meiner instax SQUARE Kamera gemacht. 📸 Uuuund nochmal zum Abschluss mein Schreibtisch…. weil ich ihn SO liebe! 😀

Love,

Caro2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ich beantworte eure Kommentare innerhalb einiger Tage, ihr bekommt die Antwort direkt per Mail. Checkt dazu auch euren Spam Ordner! :)